Unser Gemeindeleitbild kann man mit einer Waage vergleichen. Die vier Begriffe „feiern . lernen . teilen . dienen“ balancieren sich gegenseitig aus. Das Eine kann ohne das Andere nicht sein. Deshalb wollen wir uns im­mer wieder die Mühe nehmen, unsere Gemeindeaktivitäten dahingehend zu überprüfen, ob sie noch in der richtigen Balance sind. Dabei soll uns immer wieder das Ziel von Gemeinde-Sein vor Augen stehen: Gemein­sam ein Fenster für das kommende Reich Gottes zu öffnen!

FEIERN

Als Gottes Gäste in dieser Welt leben – diese Haltung wollen wir als Gemeinde einüben.

Wir laden deshalb Menschen ein, Gottes Gastfreundschaft gemeinsam zu feiern.

Wer die Einladung Gottes für sich in Anspruch nimmt, wer sein Leben nach den Tischsitten Gottes ausrichtet und dies öffentlich bezeugt, der gehört nach dem Neuen Testament zur Gemeinde. Die Gemeinde wird damit zum Ort, wo bereits heute das Fest der Herrschaft Gottes gefeiert wird. Dabei haben auch Klage, Leid und Trauer Platz in der Gemeinde. Das ‚Fest Gottes ist ein Fest der Verwandlung und Neuschöpfung. Wenn wir als Gemeinde zusammen kommen, sind wir Gottes Gäste. Wir erleben einen Vorgeschmack auf das, was uns am Ende aller Zeiten erwartet: Das große Fest Gottes, das kein Ende nehmen wird.